Sonntag, 20. September 2009

Kavalierhaus im Schloßpark Caputh

Heute beim Sonntagsbrunch im Kavalierhaus im Schloßpark Caputh. Sonntags gibt es hier von 11 Uhr bis 15 Uhr Brunch, Kostenpunkt 15 € ohne Getränke. Ganz wichtig, immer vorher reservieren, denn es ist eine Menge los. Das Ambiente ist großartig, insbesondere an einem so schönen Spätsommertag wie heute, auf der Terrasse gleich am Templier See.

Zum Buffet: Also es wird schon eine ganze Menge aufgefahren. Leider kamen wir "erst" gegen kurz vor 12 Uhr an, so dass es nur noch wenig Reste des eigentlichen Frühstücks gab, die schon von den Mittagsgerichten abgelöst wurden. Generell wandelt sich hier das Brunchbuffet mit fortschreitender Zeit. Nachgereicht werden Speisen im Wechsel.

Allerdings erinnerten die noch übrigen Frühstücksbrötchen an Aufbackware, die Butter schwamm auf der Wasseroberfläche der vormaligen Eisschale, Käse und Wurst waren reichlich vorhanden, aber eben nur 2 Sorten Marmelade, portioniertes Nutella, leckeres Rührei, aber leider keine Croissants und keine Früchte. Der Frühstücksteil war eher eine Enttäuschung. Die Mittagsgerichte dagegen machten einen überaus leckeren Eindruck. Insbesondere die in Algenblättern gerollte Lachsterrine fand meine ungeteilte Aufmerksamkeit! Abgerundet wurde das ganze später durch leckere Desserts zum Nachtisch (Eisbombe, Schoko-Nuss-Kuchen, Mango-Fruchtcreme mit Joghurt).

Wer also frühstücken möchte, der sollte möglichst früh im Kavaliershaus aufschlagen, vielleicht hat er/sie dann etwas mehr Glück. Mittagessen inkl. Nachtisch dagegen können wir nur weiterempfehlen!

Mittwoch, 9. September 2009

In der eigenen Küche: Ciabbatta mit Feta und viel Sommer

Es wird Zeit, dass wir endlich mal wieder eines unserer Küchenexperimente veröffentlichen!
Neulich habe ich nämlich in unserer Kantine (jahaaaa....Kan-ti-ne!) ein sensationell einfaches Gericht entdeckt, das superlecker schmeckt, echt satt macht und mit wenigen Handgriffen in geschätzten 10 Minuten verzehrfertig ist. Und selbst Küchenmuffel und absolut unbegabte Köche können damit punkten.

CIABBATTA MIT GANZ VIEL SOMMER

Man nehme:

2 frische Ciabbatta-Baguettebrötchen (wie abgebildet)
4-5 eingelegte, getrocknete Tomaten
eine kleine Hand Rucola
gutes Olivenöl
etwas Pfeffer
echten Schafskäse (kann auch mit Ziegenmilch verfeinert sein...bloß kein Billigfeta aus Kuhmilch)
und bereite daraus:

Ciabbatta in 2 Hälften teilen und mit Olivenöl beträufeln
Feta in schmale Steifen schneiden und auf eine Ciabbattahälfte legen. Tomaten auf den Feta schichten. Mit Pfeffer würzen, zusammenklappen und für ca. 10 Minuten bei 150 °C in den Ofen (geht auch im Sandwichmaker).
Rucola gut aussortieren, waschen und die Strunken entfernen - anschließend in grobe Stücke hacken. Ciabbatta au dem Ofen nehmen und zwischen die Hälften reichlich gehackten Rucola geben... ta ta..... FERTIG!

Bon apetit!